News

Die Berichterstattung zur Energiewende in den relevanten deutschen Online-Medien hat im Juni spürbar nachgelassen und konnte kaum Viralität generieren. Grund hierfür ist vermutlich der in einigen Meldungen beklagte politische Stillstand bei der Umsetzung des Projektes sowie die Dominanz anderer Themen. Einzig die Welt.de Meldung „

Die Medienberichterstattung über die Energiewende entfaltete im vergangenen Monat wenig Breitenwirkung. Im Mai konnte keine Meldung zur Energiewende einen signifikanten Viralitäts-Wert erzielen. Acht der zehn viralsten Artikel entfielen auf Spiegel Online und Welt.de. Noch am meisten Aufmerksamkeit in der Netzgemeinde konnte ein Spiegel Online

Während in der Berichterstattung im April über die deutsche Energiewende Kritik und Skepsis dominierten, waren auf globaler Ebene einige positive Entwicklungen zu vermelden. Am meisten Viralität konnte WELT.de mit einem Artikel über einen „Weckruf an die Politik“ durch den Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft

Der Rücktritt von Wirtschafts-Staatssekretär Rainer Baake und die Aufteilung des RWE-Tochterunternehmens Innogy waren im März die zentralen Themen in den viralsten Online-Meldungen zur Energiewende. Bei insgesamt stark unterdurchschnittlichen Viralitätswerten konnte der Artikel „Das peinliche Zeugnis für die deutsche Energiewende“ auf Welt.de am meisten Aufmerksamkeit

In den viralsten Meldungen zur Energiewende lag der Fokus im Februar auf neuen Entwicklungen im Bereich der Speicher-, Umwandlungs- und Batteriezellen-Technologien. Am meisten Aufmerksamkeit konnte jedoch ein Artikel auf Zeit Online erzielen, in dem Niels Boeing einen Blick auf die Entwicklung der Kohlestromproduktion in

Politische Kommunikation lokal – was sind die Gebote der Stunde?“ und „Der Wurm muss dem Fisch schmecken… Kandidatenauswahl und Kommunikationsstrategie?“ lauten die Titel von zwei Vorträgen unseres Geschäftsführers Klaus Preschle im Rahmen eines Seminars der Konrad-Adenauer-Stiftung e.

Die im Sondierungspapier formulierten energiepolitischen Pläne von CDU/CSU und SPD wurden in der Online-Berichterstattung im Januar zumeist als unzureichend kritisiert. Darüber hinaus fand eine Vielzahl weiterer Themen Eingang in die TOP 10 der viralsten Meldungen.  Am meisten Viralität konnte der WELT.de Artikel „Irrsinn der

Gestiegene Kosten, verfehlte Emissionsziele und ein Rückgang der Investitionen in energetische Sanierungsmaßnahmen waren im Dezember die zentralen Themen in den viralsten Meldungen rund um die Energiewende.   Die höchste Viralität entfiel auf eine Meldung von Focus Online über die hohe Anzahl von Stromsperren und

Im Zusammenhang mit den Sondierungsgesprächen von Union, FDP und Grünen schlug sich im November in der Mehrheit der viralen Meldungen eine Debatte über die möglichen Folgen eines Ausstiegs aus der Kohleverstromung nieder. Am meisten Aufmerksamkeit konnte dabei ein Artikel auf FAZ.net über eine Studie

Der Einstieg in die eigene lokale Strommarke war bisher zumeist Städten und Gemeinden mit eigenen Stadtwerken vorbehalten. Zwar haben manchen Kommunen die Strom- und Gasnetze wieder selbst in die Hand genommen oder in lokale erneuerbare Energieerzeugung investiert. Sie scheuten aber bisher den aufwendigen Einstieg in

Im Oktober hagelte es von verschiedenen Seiten heftige Kritik an der deutschen Energie- und Klimapolitik. Dabei standen insbesondere das „Negativpreis-Paradox“ des Erneuerbare Energien Gesetzes (EEG), die explodierenden Kosten sowie das Verfehlen der Klimaziele bis 2020 im Fokus. Die höchste Viralität in der Berichterstattung konnte im

Die Energiewende spielte im Bundestagswahlkampf medial keine große Rolle. Im September konnte keiner der Medienberichte zur Energiewende in den reichweitenstärksten Online-Medien eine große Aufmerksamkeit in der Netzgemeinde erzielen. So lag die Viralität bei allen gemessenen Beiträgen auf unterdurchschnittlichem Niveau. Dies könnte sowohl auf eine wahlbedingte

Im August bildeten die viralsten Online-Meldungen rund um die Energiewende eine vielschichtige Diskussion über die Mobilität der Zukunft sowie den richtigen Weg zu einer Verkehrswende ab. Am meisten Aufmerksamkeit konnte der FAZ.net-Artikel „Wie synthetisches Benzin den Verbrennungsmotor retten soll“ erzielen, in dem Andreas Mihm

Infografik: Diese Themen sind wichtig bei der Bundestagswahl | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Professionelles Themen-Monitoring unterstützt

Der monatlich erscheinende Bericht gibt einen Überblick über die viralste und relevanteste Online-Berichterstattung rund um den derzeit größten Hype in der Energie- und Finanzbranche. Um das Thema Blockchain führt derzeit in der medialen Berichterstattung kaum ein Weg vorbei. Ob in der Finanzwelt, der Energiewirtschaft,

Diskurs Themen-Monitor Energiewende für Juli 2017

In den viralsten Online-Meldungen zur Energiewende rückte im Juli die schlechte Klimabilanz des angeblichen Vorreiters Deutschland in den Fokus. Außerdem ein Thema: Die Diskussion um die Zukunft des Verbrennungsmotors sowie die Energiewende-Pläne der französischen Regierung. Keine der

Zum Ende der Legislaturperiode zogen einige Medien Bilanz zu den energiepolitischen Vorhaben der letzten vier Jahre. Außerdem im Fokus: Meldungen zur Überlastung des deutschen Stromnetzes und ein neuer Streit beim Trassenausbau. Am meisten Aufmerksamkeit in der Netzgemeinde fand die Meldung „Merkels Versagen“ auf FAZ.net,

Im Mai wurden in den viralsten Online-Meldungen zur Energiewende unter anderem ein deutsches Pilotprojekt für die die Nutzung der Blockchain-Technologie, die Entscheidung der Schweizer für einen Ausstieg aus der Kernenergie sowie die Zukunft der deutschen Automobilindustrie thematisiert. Am meisten Aufmerksamkeit erhielt mit 182 Weiterverlinkungen allerdings

Der Kohleausstieg, die Verkehrswende sowie ein Durchbruch bei der Förderung von erneuerbaren Energien waren im April die dominierenden Themen in der viralen Online-Berichterstattung rund um die Energiewende. Auf Zeit Online entspann sich im vergangenen Monat eine ausführliche Debatte um die derzeitige Umsetzung der Energiewende. Ausgangspunkt

Im Monat März stand die Energiewende unter keinem allzu guten Stern. Die Kennzahlen sehen rosig aus, es hagelt Kritik aus der Industrie und der Energieminister Saudi-Arabiens warnt vor einem Energiecrash. Die meiste Aufmerksamkeit erhielt der Beitrag „Die Energiewende droht zum ökonomischen Desaster zu werden“ auf WeltN24

Bei insgesamt unterdurchschnittlicher Viralität kreisten die viralsten Meldungen zur Energiewende im Februar um den Begriff der „Dunkelflaute“ sowie gute Aussichten für den Ausbau der Windkraft auf Land und See. Meistbeachtet wurde im Februar eine Meldung von n-tv.de zu einem Zwischenfall im nordfranzösischen Atomkraftwerk Flamanville. Nach

Diskurs Themen-Monitor Energiewende für Januar 2017

In einem Bericht wirft der Bunderechnungshof dem Wirtschaftsministerium schwerwiegende Mängel bei der Steuerung und Organisation der Energiewende vor. Darüber hinaus fanden im Januar ungewöhnlich viele positive Nachrichten Eingang in die Top 10 der meistbeachteten Meldungen rund um die Energiewende.

Diskurs Themen-Monitor Blockchain in der Energiewirtschaft

Mitarbeiter von Energieversorgern und Energiedienstleistern, die sich mit dem Thema Blockchain befassen, können sich künftig langwierige Recherchen zum Thema ersparen. Mit dem Diskurs Themen-Monitor Blockchain in der Energiewirtschaft informiert Sie Diskurs Communication über die

Jahresanalyse 2016 des Diskurs Themen-Monitors zur Energiewende

In der Weltpolitik geht mit 2016 ein ereignisreiches Jahr zu Ende. Energiepolitisch gesehen ging es etwas ruhiger zu. Diesen Schluss lässt zumindest eine Analyse der meistbeachteten Online-Berichterstattung rund um die Energiewende zu. Die Top-Themen des Jahres Insgesamt wurde

Zeitung mit der Überschrift Aktuelles

Diskurs Themen-Monitor Energiewende für November 2016

Im November deckten die zehn viralsten Meldungen rund um die Energiewende erneut eine große Bandbreite von Themen ab. Im Fokus standen unter anderem ein hoffnungsvoller Beschluss auf der UN-Klimakonferenz in Marokko sowie mögliche klimapolitische Auswirkungen der Präsidentschaft von Donald

Neue Zahlen zu den Gesamtkosten des Großprojektes und weitere Negativmeldungen dominierten im November die Rangliste der meistbeachteten Meldungen rund um die Energiewende.

Am meisten Viralität konnte ein Kommentar des FAZ-Herausgebers Holger Steltzner generieren, der auf

Konkrete Pläne für den Verlauf der dringend benötigten Nord-Süd-Stromtrassen führten im September die Rangliste der in den Online-Medien meistbeachteten Meldungen rund um die Energiewende an. Ebenfalls große Aufmerksamkeit fand eine Forderung der Grünen zur Dekarbonisierung des Verkehrs. Nach der im Oktober 2015 erzielten Einigung der

Im August gab es keine großen Neuigkeiten zur Energiewende zu vermelden und so stellte sich die Viralität der Meldungen als insgesamt unterdurchschnittlich dar. Nennenswerte Aufmerksamkeit konnte lediglich ein Vorschlag aus dem Bundeswirtschaftsministerium erzielen.

Der Ausgangspunkt hierfür war ein Diskussionspapier des Ministeriums, in dem

Im Sommermonat Juli konnte kein Artikel über die Energiewende wirklich große Resonanz in der Netzgemeinde erzielen. In den viralsten Meldungen dominierte die Kritik an der aktuellen Umsetzung sowie der generellen Realisierbarkeit der deutschen Klimapolitik. Mit 232 Kommentaren

Im Juni drehte sich der Großteil der viralen Meldungen zur Energiewende in den relevanten Online – Medien um die Neuauflage des Erneuerbare-Energien-Gesetzes, das Ende des Jahres ausläuft. Dies nahmen einige Medien zum Anlass um ein Zwischenfazit zur

Diskurs Themen-Monitor Energiewende für Mai 2016

Die Entscheidung des bayerischen Verfassungsgerichtshofes, eine umstrittene Abstandsregelung zwischen Windrädern und Wohnsiedlungen zu bestätigen, war das im Internet meistdiskutierte Thema rund um die Energiewende im Monat Mai. Darüber hinaus waren auch Meldungen über Atomkraftwerke im Miniaturformat sowie das Dauerthema

Für ein Gelingen der Energiewende auf nationaler wie globaler Ebene sind radikale Veränderungen erforderlich. In den viralsten Artikeln zur Energiewende wurde im April unter anderem die komplette Abschaffung von Verbrennungsmotoren sowie der Ausstieg aus allen fossilen Energieträgern diskutiert.

Das Thema des

Wie bereits im vorangegangenen Monat Februar dominiert das Thema des Atomausstiegs auch im März die Berichterstattung über die Energiewende. In diesem Monat auch im direkten Zusammenhang mit dem Einsatz von Kohlekraftwerken. Während Bundesregierung und Großkonzerne sich einen Kampf der Giganten liefern,

Diskurs Themen-Monitor Energiewende im Februar 2016

Finanzierungsvorschläge der Atomkommission sowie wirtschaftliche Schwierigkeiten bei großen und kleinen Energieversorgern dominierten die viralsten Meldungen rund um die Energiewende im Februar.

„Entweder gehen RWE und Co pleite – oder der Staat zahlt für ihren Müll“.

Diskurs Themen-Monitor Energiewende im Januar 2016

Im Januar spiegelt sich die große Bandbreite aktueller energiepolitischer Detailfragen in den viralsten Meldungen rund um die Energiewende wider.

Die größte Resonanz konnte Spiegel Online mit einem Überblick über aktuelle Trends auf dem globalen Energiemarkt

Diskurs Themen-Monitor Energiewende im Dezember 2015

Im Dezember dominierten Analysen, Kommentare und Reaktionen zur historischen Einigung beim Klimagipfel in Paris die Berichterstattung zur Energiewende. Die viralsten Meldungen des Monats im Überblick.

Mit 190 Weiterverlinkungen und 411 Kommentaren führt der Spiegel Online

„Von der Themenplanung bis zum Kommunikationscontrolling“ lautete das Thema von Jürgen Scheurer, Geschäftsführer der Diskurs Communication GmbH, bei einer Veranstaltung der Deutschen Public Relations Gesellschaft Berlin/Brandenburg (DPRG). Er erläuterte die Möglichkeiten von Daten-PR in Verbindung mit modernem Media-Monitoring. Gastgeber Bernd

Diskurs Themen-Monitor September 2015

Wie schon im August ging es in der viralsten Meldung des Monats um das geplante Konzernnachhaftungsgesetz der Bundesregierung. Damit möchte Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel verhindern, dass sich die großen Energiekonzerne durch die Ausgliederung ihres Atomgeschäfts in Tochtergesellschaften

Diskurs Themen-Monitor Energiewende, Ausgabe August 2015

Die viralsten Meldungen zum Thema Energiewende kreisten im August um eine neue Berechnung des Instituts der deutschen Wirtschaft zu den Gesamtkosten des Projekts und eine mögliche Abwälzung der Atom-Folgekosten auf die Steuerzahler. Den größten Widerhall in der

 Diskurs Themen-Monitor Energiewende, Ausgabe Juli 2015

Die Anfang Juli erzielte Einigung der großen Koalition zum weiteren Vorgehen in der Energiewende, steht im Mittelpunkt der viralsten Meldungen im vergangenen Monat. Außerdem im Fokus: Frankreichs Richtungsentscheidung für eine eigene Energiewende.

Im Monat

Entwicklung der Berichterstattung über FinTech-Themen


Fintech-Firmen bieten Finanzdienstleistungen online an. Nach einer Studie der Strategieberatung LSP Digital gibt es derzeit 139 Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland. Die Hochburg der deutschen Fintech-Branche ist mit 49 Unternehmen Berlin. Weitere wichtige Standorte sind München (18 Unternehmen),

Diskurs Themen-Monitor Energiewende für Juni 2015

Mit dem kostenlosen monatlichen Diskurs Themen-Monitor Energiewende informiert Diskurs Communication über die viralsten Beiträge zur Energiewende in den reichweitenstärksten relevanten Online-Medien. Das Research-Team von Diskurs Communication misst mit Hilfe des Diskurs Media Monitoring, wie oft Webseiten verlinkt oder kommentiert

Diskurs Themen-Monitor Energiewende für Mai 2015

Mit dem kostenlosen monatlichen Diskurs Themen-Monitor Energiewende informiert Diskurs Communication über die viralsten Beiträge zur Energiewende in den reichweitenstärksten relevanten Online-Medien. Das Research-Team von Diskurs Communication misst mit Hilfe des Diskurs Media Monitoring, wie oft Webseiten verlinkt oder kommentiert wurden

Diskurs Themen-Monitor Energiewende, Ausgabe April 2015

Auch im April waren es keineswegs Erfolgsmeldungen, die im Internet den größten Widerhall zum Thema Energiewende fanden. Während Bayern mit einer Klage gegen den Bau der Nord-Süd-Stromtrassen droht, spottet Siemens Chef Joe Kaeser über die

 

Zwei wissenschaftliche Studien zur Zukunft des Strommarktes stehen im Mittelpunkt des viralsten Beitrags im Monat Februar. Auf Spiegel Online berichtet Stefan Schulz über die Kernforderung der Experten den Markt durch elastischere Strompreise stärker zu flexibilisieren und erzielt damit 377 Backlinks und 307

Diskurs Communication wünscht allen Kunden und Geschäftspartnern ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2015. Wir freuen uns auf interessante gemeinsame Projekte im neuen Jahr.

Wir wünschen allen Kunden und Partner ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest. Genießen Sie die besinnlichen Tage im Kreise Ihrer Familien.

 

Diskurs Themenmonitor Energiewende im November 2014

Sigmar Gabriel beherrschte die Nachrichten zur Energiewende im November. Die Berichterstattung in den reichweitenstärksten Onlinemedien stand ganz im Zeichen des Umgangs des Wirtschafts- und Energieministers mit den deutschen Kohlekraftwerken. Allein drei Artikel in der Zeit

Virale Prozesse im digitalen Zeitalter können für Unternehmen Fluch und Segen sein. Natürlich ist die Marketing-Abteilung begeistert, wenn der neuste Werbeclip so oft geteilt wird, dass die Reichweite um ein Vielfaches erhöht wird. Und natürlich freut sich die Unternehmenskommunikation, wenn

„Die Energiewende wirtschaftlich gestalten“, lautete das Thema einer Seminarveranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Wesseling bei Bonn. Neben Christoph Weckenbrock vom Institut für Energie- und Klimaforschung am Forschungszentrum Jülich und Björn Warkalla von planpolitik, war auch Diskurs-Geschäftsführer Jürgen Scheurer zu zwei Vorträgen

Diskurs Themen-Monitor Energiewende im Oktober 2014

Die viralsten Beiträge zur Energiewende erschienen auch im Oktober wieder überwiegend auf Spiegel Online. Fünf von zehn der am meisten kommentierten und verlinkten Beiträge stammen Redakteuren des Hamburger Nachrichtenmagazins. Drei Beiträge kamen von der Zeit

Diskurs Themen-Monitor Energiewende September 2014

Die viralsten Beiträge zur Energiewende im September erschienen überwiegend auf Spiegel Online. Die ersten fünf der am meisten kommentierten und verlinkten Beiträge stammen aus der Feder von Wirtschaftsredakteuren des Hamburger Nachrichtenmagazins.

Vor kurzem haben wir den zweiten Diskurs Themen-Monitor zur Energiewende veröffentlicht. Mit dem kostenlosen monatlichen Themen-Monitor informiert Diskurs Communication über die viralsten Beiträge zur Energiewende in den reichweitenstärksten relevanten Online-Medien. Unser Research-Team misst mit Hilfe des Diskurs Media Monitoring, wie oft Webseiten verlinkt oder

Diskurs Themen-Monitor Energiewende August 2014

Die kritische Auseinandersetzung mit der Energiewende und die Abhängigkeit von russischem Gas standen im Mittelpunkt der viralsten Beiträge über die Energiewende im August. Vier von fünf der am meisten weiterverbreiteten oder kommentierten Beiträge stammten von  Spiegel Online

„Sponsoring erfolgreich gestalten durch gezielte PR- und Social Media-Evaluation

Bei der Auswertung von Sponsoring sind sowohl Sponsoring-Geber als auch -Nehmer auf der Suche nach einfachen Auswertungs-Werkzeuge, um Wirkung festzustellen. Eine Möglichkeit ist hierbei die Beobachtung der Presselandschaft sowie auch der verschiedenen

„Von der Strategie bis zur Kampagnensteuerung“ lautete der Titel des Vortrags der  Geschäftsführer von Diskurs Communication, Jürgen Scheurer und Klaus Preschle, beim 5. Deutschen Medienbeobachterkongress in Düsseldorf.  In dem voll besetzten Panel des Kongresses erläuterten die beiden den

Am 26. Mai 2014 findet in Düsseldorf der 5. Deutscher Medienbeobachterkongress im Maxhaus in Düsseldorf statt. Der Technologiepartner unserer Medienbeobachtungslösung Diskurs Media Monitoring, die uberMetrics Technologies GmbH, ist einer der Sponsoren

Klaus Preschle und Jürgen Scheurer haben in Berlin die Diskurs Communication GmbH gegründet. Die Kommunikationsagentur berät Unternehmen, Verbände und politische Organisationen in allen Fragen strategischer Kommunikation und  Interessenvertretung.